Einführung eines Systems

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen das gewählte System optimal und schnell einzuführen. Wir begleiten die Anpassung und Einführung des Systems - herstellerneutral und unabhängig.

Erfahren Sie hier, wie eine solche Systemeinführung vonstattengeht und was dabei zu beachten ist:


Ablauf der Systemeinführung

Die Systemeinführung beginnt mit der Beauftragung des Systemherstellers, also mit dem Kauf des Systems. Wenn alle Anforderungen an das System inklusive der notwendigen Systemanpassungen bereits im Lastenheft und dem darauf bezogenen Pflichtenheft endgültig definiert wurden, kann gleichzeitig auch der Systemhersteller/-integrator mit der Durchführung der Anpassungen beauftragt werden.

Sollten die notwendigen Systemanpassungen – besonders auch die neuen Dokumentstrukturen – noch nicht feststehen, müssen sie spätestens jetzt definiert werden.

Danach führt der Systemhersteller/-integrator die Anpassungen durch. Während dieser Zeit muss ein Ansprechpartner für den Systemhersteller/-integrator zur Verfügung stehen, der Entscheidungen über die Ausführung treffen kann, da auch die Pflichtenhefte meist noch Spielräume lassen.

Nach Umsetzung der Anpassungen müssen diese auf ihre Übereinstimmung mit Lastenheft und Pflichtenheft getestet werden.

Nach erfolgreichem Abschluss der Testphase erfolgt die eigentliche Einführung – meist nicht direkt in der gesamten Abteilung, sondern zunächst in einem kleinen Team: Schulung und Migration erster Dokumente.

Ein Pilotprojekt

Bei komplexen Anforderungen an das System bieten wir die Option, eine Pilotphase einzuschieben, die es Ihnen ermöglicht, mit einer Standardversion des Systems Erfahrungen zu sammeln und dabei Ihre Anforderungen zu definieren.

Mit Abschluss des Pilotprojektes werden Lastenheft und Pflichtenheft angepasst und erhalten ihre endgültige Form.

Unsere Leistungen im Überblick

Wir bieten Ihnen die folgenden Leistungen an:

  • Definition der notwendigen Anpassungen
  • Systematische Modularisierung der Dokumentation unter Berücksichtigung von Standardisierungsmethoden (ARAKonzept, Funktionsdesign u. a.) und Dokumentationsstandards (DocBook, DITA, S1000D, SPL u. a.)
  • Erstellung einer systematisch modularisierten Musterdokumentation
  • Redesign der Erstellungsprozesse
  • Begleitung der Pilotphase
  • Rolle des Vermittlers zwischen Ihnen und dem Systemhersteller/-integrator
  • Prüfung des angepassten Redaktionssystems auf Übereinstimmung mit Lastenheft und Pflichtenheft
  • Schulung des Systems
  • Unterstützung bei der Migration der existierenden Dokumentation